Gut gelaunt beendete das Helferteam früh Samstagmorgen die letzten Vorbereitungen, damit die 13. Spezialzuchtschau in Stuhr bei Bremen pünktlich um 9 Uhr anfangen konnte. Da viele Aussteller eine längere Anreise hinter sich hatten, war die Nachfrage nach dem frisch gebrühten Kaffee groß, auch wurden die an der Theke angebotenen Käse- und Schinkenbrötchen gern gegessen.

                               


Um 9:30 Uhr begann das Richten. Im Laufe der nächsten Stunden wurden um die 25 Landseer und Neufundländer in verschiedenen Klassen vorgestellt, von süßen Welpen bis zu prächtigen „Bären“.
Der Richter Peter Wenzel nahm jeden Hund genau unter die Lupe. Besonders das Laufen wurde streng und eingehend bewertet, folglich konnte im Ring manch ein Aussteller mit seinem Vierbeiner einen kleinen Ironman bestreiten.

                       

Während des Richtens wurde die Tombola fleißig besucht und bereits vor der Mittagspause waren sämtliche der fast 500 Gewinne vergeben. Hier soll erwähnt werden, dass die Tombola durch großzügige Sachspenden von einer Menge verschiedenen Firmen ermöglicht wurde.
Zur Mittagszeit wurde gegrillt und beim freundlichen Wetter konnte draußen gegessen werden. Früh am Nachmittag ließ sich der schönste Neufundländer bzw. Landseer und schließlich der schönste Hund der Schau küren.

                       

Alles im einem war die Veranstaltung sehr gelungen und die Stimmung freundlich. Wir freuen uns auf ein herzliches Wiedersehen im nächsten Jahr.

                       


Elisabeth Hastrup-Kiil
Fotos: Jörgen Hastrup-Kiil


 

 

weitere Bilder hier klicken